Sisi - Lust und Leid einer Kaiserin

Foto: Erich Echter, Stadt Aichach

 

04.05. – 28.10. | „Sisi-Schloss“ Unterwittelsbach
„Sisi – Lust und Leid einer Kaiserin“
 
 
Das Glück der jungen Wittelsbacherin Elisabeth war die Weite um den Starnberger See, die Wälder um Unterwittelsbach, Pferde und traute Familienidylle. So hatte sie sich ihr Leben vorgestellt – frei von den Zwängen der aristokratischen Gesellschaft. Eine Reise nach Bad Ischl veränderte alles. Aus der unbeschwerten jungen Herzogin wurde die Braut des Kaisers von Österreich, eines der mächtigsten Herrscher Europas.
Der Habsburger regierte über ein Land, das von Schlesien und Böhmen bis zur Adria reichte. Als Elisabeth Franz Joseph 1854 das Ja-Wort gab, ahnte sie nicht, wie sehr dies ihr Leben verändern sollte. Wer vermutet hinter den
prachtvollen Fassaden der Schlösser Einsamkeit und Verbitterung? Dass das Leben in solchen Palästen alles andere als erstrebenswert war, zeigt das Leben Elisabeths.
Unterschiedlicher hätten die Welten nicht sein können: Hier der österreichische Kaiserhof mit seiner Etikette
und seinen Pflichten, dort die heile Welt und die unbeschwerten Kindheitstage der Wittelsbacherin – eine Welt zwischen Freiheit und Thron.
Im „Sisi-Schloss“ Unterwittelsbach stellt die Ausstellung „Sisi – Lust und Leid einer Kaiserin“ die beiden
Welten nebeneinander und lässt Besucher in dieses Spannungsfeld eintauchen.
 
 
„Sisi-Schloss“ Unterwittelsbach
Klausenweg 1, Aichach-Unterwittelsbach
Telefon 0 82 51/89 18 69,
www.aichach.de
 

Eintritt

Erwachsene 4,00 Euro
Kinder 2,00 Euro
Gruppen/ermäßigt 3,50 Euro
Familien 9,00 Euro

Kombiticket

Alle Eintrittskarten sind am selben Tag nachmittags für die Sonderausstellung im Stadtmuseum gültig.

 


 

Zurück